Fielmann investiert in 3D-Anprobe

Virtuelle Realität am Vormarsch

Brillenverkauf
wird Online-Geschäft

Fielmann macht einen Schritt in Richtung Online-Verkauf von Brillen. Über eine Tochtergesellschaft habe sich die deutsche Optiker-Kette mit rund 20 % am französischen Technologieunternehmen Fittingbox beteiligt. Dieses hat eine 3D-Technologie entwickelt, mit der die Kunden virtuell in einer künstlichen Realität ihre Brillen anprobieren können – wie das von Konkurrenten aus der Branche bereits bekannt ist. Fittingbox sei weltweit führend im Bereich der 3D-Anprobe von Brillen und Sonnenbrillen und halte 13 Patente in diesem Segment.

Vorstandschef Marc Fielmann begründete die Investition so: „Mit dieser Investition vertiefen wir unsere strategische Zusammenarbeit. Gemeinsam arbeiten wir am Online-Brillenverkauf in Fielmann-Qualität.“

Ein wichtiger Punkt werde dabei die millimetergenaue Anpassung von Brillen in 3D sein. Die Technologie werde in den nächsten Wochen in Österreich getestet und soll 2019 in Deutschland eingeführt werden.

Quelle: dpa

Leave a comment…

Newsletter Anmelden

Verpassen Sie keine wichtigen News, Events oder Trends!
Geben Sie einfache Email-adresse an und erhalten die relevantesten News direkt in Ihre Mailbox!

Dieses Event könnte Sie Interessieren:

Relevante Beiträge:

Weitere Beiträge

Modekonzern Zalando gab vor Kurzem bekannt, seine Hausmesse Bread && Butter zumindest 2019 nicht zu veranstalten. Warum erklärt Co-Gründer David Schneider im Interview mit dem...